Marktforschungsstudie - FastInsights
Hochwasser

Jüngste Unwetterereignisse werden vermehrt als Folge des Klimawandels gesehen

  • Wer erwägt durch die Unwetterereignisse den Abschluss einer Elementarversicherung?
  • Welche Gründe werden genannt, sich nicht versichern zu lassen?
  • Wer führt die jüngste Hochwasserkatastrophe auf die Folgen des Klimawandels zurück?
  • ...

 

Vorteile der Studie

Breites Benchmark

Alle wichtigen Fragen rund um die Hochwasserkatastrophe werden in diesem FastInsight beantwortet.

Repräsentative Ergebnisse

Diese Studie bietet aussagekräftige Ergebnisse dank repräsentativer Grundgesamtheit aktiver Onlinenutzer.

Kombinierte Expertise

Der "FastInsights Hochwasser" kombiniert die Forschungsexpertise, das Digitalisierungs-Know-how und das Branchenwissen von OmniQuest.

Excecutive Summary

Zwischen der letzten Flutkatastrophe und dem Klimawandel besteht für die meisten Deutschen ein Zusammenhang: Das ist das Ergebnis einer OmniQuest-Umfrage im eigenen Onlinepanel unter 1.000 BundesbürgerInnen im Zeitraum vom 03. bis 05. August 2021. Sieben von zehn Befragten (71%) führen die jüngste Hochwasserkatastrophe auf die Folgen des Klimawandels zurück. Mehr als jede(r) zehnte (15%) war von dem Hochwasser persönlich betroffen oder hatte Betroffene in unmittelbarem Umfeld zu beklagen. Fast zwei Drittel (64%) sind nicht gegen Elementarschäden versichert. Jedoch haben die jüngsten Ereignisse bei rund 27 Prozent der nicht-versicherten Befragten eine Versicherungsabsicht geweckt. Mit 44 Prozent ist die Region – West deutlich führend in der Statistik der Spendenbereitschaft an Betroffene. Die durchschnittliche Spendenhöhe beträgt hierbei 132,-€.

Jetzt vollständige Studie kaufen

Zielgruppe: Bevölkerung ab 18 Jahren
Quoten: Bundesweit repräsentativ nach Alter, Geschlecht, Bundesland und Haushaltsgröße, keine Kreuzquotierungen
Fallzahl: n = 1000 Brutto-Interviews, Random-Selection nach Quoten
Stichprobe: Online-Interviews über das OmniQuest OmniPanel
Methode: CAWI (Computer Assisted Web Interviews)
Letzter Erhebungszeitraum: 03.08.2021 – 05.08.2021

Ihr Investment:

350,00 

zzgl. MwSt.

Das erhalten Sie:

  • tabellarische Aufbereitung der Ergebnisse nach Alter (18-29, 30-39, 40-49, 50-59, 60+), Geschlecht, Bundesland sowie Haushaltsgröße
  • Infografik

 

Auswahl zurücksetzen

Über uns

OmniQuest verfolgt einen integrativen Ansatz und bietet sämtliche Dienstleistungen inhouse an — von der Aufbereitung über die Erhebung bis zur Auswertung. Wir sind bekannt für unsere Qualität bei jeder Art von quantitativ orientierter Feldleistung, sowohl telefonisch (CATI) als auch Online/CAWI und Face To Face/CAPI. Unsere Ressourcen ermöglichen es uns, ein sehr weites Spektrum von Befragungen anzubieten.
Thorsten Jansen
Unit-Leiter CAWI
jansen@omniquest.de
Michael Bardach
Projektleiter CAWI
Peter Gremse
Projektleiter CAWI
gremse@omniquest.de
Share This