Marktforschungsstudie - FastInsights
Religion

Aufklärung von Missbrauchsfällen: Drei Viertel kritisieren die katholische, über die Hälfte die evangelische Kirche

  • Wie denkt man über eine generelle Abschaffung des Zölibat?
  • Wie ist die Meinung zu Themen wie "Ehelosigkeit" und "sexueller Enthaltsamkeit" katholischer Priester ?
  • Wie groß ist die Bedeutung von Religion und Kirche in der heutigen Gesellschaft?
  • Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit eines Kirchenaustritts und was sind die Gründe dafür bzw. dagegen?

 

Vorteile der Studie

Breites Benchmark

Diese Studie beantwortet alle relevanten Fragen in Bezug auf Religion und Kirche.

Repräsentative Ergebnisse

Der FastInsight bietet aussagekräftige Ergebnisse dank repräsentativer Grundgesamtheit aktiver Onlinenutzer.

Klare Implikationen

Diese Studie bietet branchenspezifische und unmittelbar umsetzbare Handlungsempfehlungen.

Kombinierte Expertise

Der FastInsight kombiniert die Forschungsexpertise, das Digitalisierungs-Know-how und das Branchenwissen von OmniQuest.

Excecutive Summary

Immer wieder ist die katholische Kirche in Deutschland im Zusammenhang mit sexuellen Missbrauchsfällen in den Schlagzeilen. Jüngst hat der Kölner Kardinal Rainer Maria Wölki eine umfassende Aufarbeitung der Missbrauchsfälle im Erzbistum Köln angekündigt - ein entsprechendes von ihm in Auftrag gegebenes zweites Gutachten wird am 18. März 2021 veröffentlicht werden.

Eine große Mehrheit der Befragten (78%) ist derweil der Ansicht, dass die katholische Kirche nicht genug zur Aufklärung der Missbrauchsfälle beträgt. Auch die Aufarbeitung derartiger Fälle in der evangelische Kirche wird eher kritisch gesehen, 54 Prozent bewerten diese weniger bis gar nicht gut.

Dies ist das Ergebnis einer OmniQuest-Umfrage unter 1.000 BundesbürgerInnen im eigenen Onlinepanel „OmniPanel“ für den Zeitraum vom 03. bis 05. März 2021.

Jetzt vollständige Studie kaufen

Zielgruppe: Bevölkerung ab 18 Jahren
Quoten: Bundesweit repräsentativ nach Alter, Geschlecht, Bundesland und Haushaltsgröße, keine Kreuzquotierungen
Fallzahl: n = 1.000 Brutto-Interviews, Random-Selection nach Quoten
Stichprobe: Online-Interviews über das OmniQuest OmniPanel
Methode: CAWI (Computer Assisted Web Interviews)
Letzter Erhebungszeitraum: 03.03.2021 – 05.03.2021

Ihr Investment:

350,00 

zzgl. MwSt.

Das erhalten Sie:

  • tabellarische Aufbereitung der Ergebnisse nach Alter (18-29, 30-39, 40-49, 50-59, 60+), Geschlecht, Bundesland sowie Haushaltsgröße
  • Infografik

 

Auswahl zurücksetzen

Über uns

OmniQuest verfolgt einen integrativen Ansatz und bietet sämtliche Dienstleistungen inhouse an — von der Aufbereitung über die Erhebung bis zur Auswertung. Wir sind bekannt für unsere Qualität bei jeder Art von quantitativ orientierter Feldleistung, sowohl telefonisch (CATI) als auch Online/CAWI und Face To Face/CAPI. Unsere Ressourcen ermöglichen es uns, ein sehr weites Spektrum von Befragungen anzubieten.
Thorsten Jansen
Unit-Leiter CAWI
jansen@omniquest.de
Maximilian Ponert
Projektleiter CAWI
Peter Gremse
Projektleiter CAWI
gremse@omniquest.de
Share This